Spree, Luft & Liebe


ÜBER MICH       UNSERE FLOTTE       DOWNLOADS       DIY       REZEPTE       ALLTAG

12. August 2012

einfachster Heidelbeerkuchen der Welt





Hier das einfachste Kuchenrezept, das ich kenne. Wenn man nichts anderes im Haus hat und sich Besuch anmeldet, geht das eigentlich immer. Man muss nicht unbedingt frische Früchte nehmen. Tiefkühlfrüchte eignen sich auch hervorragend, sollten nur zuvor aufgetaut und abgetropft werden.



TEIG:
6 EL Mehl, 6 EL Öl, 6 EL Zucker, 3 Eier, 1 TL Backpulver, 1 Päckchen Vanillezucker
• alles verrühren, bei 180° 20 Minuten in den Ofen
• auskühlen lassen

CREME:
400ml Sahne, 1 oder 2 Päckchen Vanillezucker, 2 Päckchen Sahnesteif, 200g Schmand
• Sahne, Vanillezucker und Sahnesteif in eine Schüssel
• alles steif schlagen
• Schmand unterheben
• auf dem Teig verteilen

Ich habe die Creme mit einem Spritzbeutel blütenartig aufgetragen. (Da Heidelbeeren darauf kommen, reicht es, wenn man dies am Rand tut, die Creme in der Mitte wird sowieso mit Früchten belegt.)



Die frischen Heidelbeeren darauf verteilen. 




den Kuchen für einige Zeit im Kühlschrank auskühlen lassen, damit die Creme fest werden kann. 
Wer es gern etwas süßer hat, der streut noch ein wenig (Lavendel-) Zucker darüber.



Kommentare:

  1. mit dem größten genuss würd ich solch ein hei(d)liges stückchen verzehren;)leider wird dies nicht ohne weiteres möglich sein... so muss ich mich einfach an deiner absolut leckeren präsentation laben (bist du nebenher foodfotografin?)
    sonntägliche grüße von birgit

    AntwortenLöschen
  2. liebe birgit, vielen dank für die blumen :) das ist nur ein großes hobby von mir, für foodfotografin reichts es bisher noch nicht ;) aber vielen vielen dank für das tolle kompliment! es folgen in zukunft noch mehr rezepte.

    AntwortenLöschen
  3. Hach sieht das wunderbar aus!! Kaum zu glauben, dass Du sowas mal eben einfach so zauberst! :)

    AntwortenLöschen